Fingerfood: Krebs-Papaya-Röllchen mit Chilidip

Und ein weiteres Rezept des Kochevents: Krebs-Papaya-Röllchen mit Chilidip. Ich selbst esse eigentlich keinen Fisch oder Meeresfrüchte, aber hier schmeckt man den Krebs wirklich nicht raus.

Was Ihr braucht für 20 Röllchen:

Für die Röllchen:

  • 2 Frühlingszwiebeln, fein gewürfelt
  • 2 Möhren, fein gewürfelt
  • 125 g gegartes Krebsfleisch, zerkleinert
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 Papaya, fein gewürfelt
  • 1/2 Bund Minze, gehackt
  • 1/2 Bund Koriander, gehackt
  • 10 Filoteigblätter, halbiert
  • 500 ml Frittieröl

Für den Chilidip:

  • 2 EL Zucker
  • 2 EL Austernsauce
  • 2 EL Limettensaft
  • 1 EL Reisessig
  • 1 frische rote Chilischote, fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
Röllchen – Aus den Zutaten eine Füllung herstellen, dann die halbierten Filoteigblätter auslegen und die Füllung darauf verteilen und die schmalen Enden umschlagen. Die Filoblätter von der langen Seite her zusammenrollen. Das Öl in einem grossen Topf erhitzen und die Röllchen darin knusprig ausbacken. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.
Dip – Für den Dip den Zucker in 2 EL kochendem Wasser auflösen und mit Austernsauce, Limettensaft und Essig verrühren. Chili und Knoblauch unter den Dip rühren und zu den Röllchen servieren.
IMG_0722a
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s