Coconut loves lime

Kastenkuchen sind super zu portionieren und ein schönes Mitbringsel für Brunch & Co. Dank frischem Joghurt und exotischen Kokosflocken entsteht ein lockerer und saftiger Teig, der zum Schluss noch mit einem erfrischenden Sirup aus Bio-Limetten getränkt wird. Einfach und lecker!

  bild1_1aaa

Was ihr braucht:

  • Fett und Mehl für die Form
  • 150 g Vollmilch­joghurt
  • 80 g Speisestärke
  • 90 g Mehl
  • 2 gestrichene TL Backpulver
  • 60 g Kokosraspel
  • 3 Eier (Gr. M)
  • 150 g Puderzucker
  • 150 ml neutrales Öl (z. B. Rapsöl)
  • 3 Bio-Limetten
  • 3 leicht gehäufte EL Zucker
  • Holzspieß

Stärke, Mehl, Backpulver und Kokosraspel mischen. Eier und Puderzucker mit dem Rührgerät schaumig rühren. Joghurt und Öl einrühren. Die Mehlmischung kurz unterrühren. Teig in einer gefetteten Form (natürlich ist hier jede Form möglich, damit die Limettenscheiben aber halten, ist eine Kastenform am geeignetsten) glatt streichen. Im heißen Ofen (bei Umluft ca. 200 Grad) ca. 45 Minuten backen. Dann mit einem Holzspieß prüfen, ob der Kuchen durchgebacken ist. Bleibt noch  Teig am Spieß kleben, den Kuchen 5–10 Minuten weiterbacken.

Gegen Ende der Backzeit könnt Ihr anfangen den Sirup vorzubereiten. Hierfür die Limetten heiß waschen und abtrocknen. Von 2 Limetten die Schale dünn abreiben und die Früchte auspressen. 1/8 l Wasser, Limettensaft und Zucker in einem Topf aufkochen. Bei starker Hitze ca. 5 Minuten köcheln, bis sich der Zucker gelöst hat. Limettenscheiben und -schale in den Sirup geben. Der Begriff  ‚Sirup‘ ist hier allerdings etwas verwirrend, da es sich (bei mir zumindest) eher um einen Saft handelt. Also sehr flüssig und wenig Sirup-artig. Wenn es jemand schafft, hier einen Sirup zu zaubern, freue ich mich über Tipps!

Kuchen in der Form ca. 10 Minuten abkühlen lassen (kleiner Tipp: im Winter stelle ich ihn geschützt kurz vor die Tür!). Stürzen und wieder in die Form ­legen. Mit dem Holzspieß mehrmals einstechen. Den Kuchen mit dem heißen Sirup tränken (hier auf jeden Fall die ganze Flüssigkeit verwenden, auch wenn es viel erscheint. Der Kuchen saugt es easy auf!) und die ­Limettenscheiben und -schale auf dem Kuchen verteilen. Kuchen in der Form auskühlen lassen. Den Kuchen dann am Ende heraus zu holen, erfordert etwas Geschick, aber hey ich habe es auch geschafft! :) Am besten vorsichtig kippen und heben.

bild2_3b

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s