Brioche-Rosinen Muffins

Bei einem Frühstück à la française darf das leckere Hefegebäck ‚Brioche‘ auf keinen Fall fehlen. Unwiderstehlich buttrig und luftig passt es perfekt zu zarter Butter und fruchtiger Konfitüre.

IMG_1971aa

  • 350 g Mehl + Mehl zum Bestäuben
  • 3/4 Würfel Hefe (ca. 30 g)
  • 60 g Zucker
  • 100 ml lauwarme Milch
  • 2 zimmerwarme Eier
  • 3 zimmerwarme Eigelb
  • 2 kräftige Prisen Salz
  • 100 g weiche Butter
  • 4 EL Orangenlikör, Calvados oder Apfelsaft
  • 80 g Rosinen
  • Puderzucker zum Bestäuben

1) Das Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Hefe zerbröckeln und mit 1 EL Zucker und 80 ml Milch verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Die Hefemilch in die Mulde gießen, mit einem feuchten Tuch abdecken und an einem warmen Ort etwa 15 Min. gehen lassen.

2) Dann Eier, 2 Eigelbe, übrigen Zucker und Salz mit in die Schüssel geben, alles mit dem Knethaken des Handgeräts verkneten. Dabei nach und nach die Butter unterarbeiten. Den Teig etwa 5 Min. durchkneten, bis er weich und elastisch ist. Dann mit etwas Mehl bestäuben und abgedeckt weitere 30 Min. gehen lassen.

Den Orangenlikör (oder alternativ Calvados oder Apfelsaft) erhitzen, über die Rosinen gießen und abgedeckt ebenfalls 30 Min. marinieren lassen.

3) Den Teig kräftig mit den Händen durchkneten. Die Rosinen mit Mehl bestäuben und gleichmäßig in den Teig einarbeiten. Abgedeckt etwa 20 Min. gehen lassen. Backofen auf 220 Grad (Umluft 200 Grad) vorheizen. Muffinmulden gut einfetten. Übriges Eigelb und Milch verquirlen.

4) Gut 3/4 des Teiges in 12 gleich große Stücke teilen, zu Kugeln rollen und in die Muffinform setzen. Jeweils in die Mitte eine tiefe Mulde drücken und mit etwas Eiermilch bepinseln.

5) Restlichen Teig ebenfalls zu 12 Kügelchen formen und in die Mulden der großen Kugeln Teig setzen. Den Teig nochmals etwa 10 Min. gehen lassen.

6) Den Teig mit restlicher Eiermilch bestreichen. Das Blech mittig in den Ofen schieben. Eine kleine Tasse Wasser auf den Ofenboden gießen, Ofentür sofort schließen und die Temperatur auf 180 Grad herunterschalten. Die Muffins etwa 15 Min. backen, herausnehmen, kurz abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben. Sie schmecken frisch und leicht warm am besten und lassen sich sogar einfrieren.

IMG_1969a

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s