Kokos-Mascarpone Cake Pops

Diese kleinen Cake-Pops aus saftigem Kokos-Rührkuchen gemixt mit cremiger Mascarpone sind der perfekte Partysnack für die bevorstehende Karnevalssaison! Funfetti Glasur sei dank.

Kokos Mascarpone Cake pops
 

  • 150 g weiche Butter
  • 1 Prise Salz
  • 120 g Puderzucker
  • 2 Eier
  • 200 g Mehl
  • 50 g Kakaopulver
  • 2 gehäufte TL Backpulver
  • 170 ML Milch
  • 80 g Kokosraspeln + mehr zum Verzieren
  • 100 g Mascarpone
  • 100 g Crème fraîche
  • ca. 80 g Candy Melt von Wilton 
  • Speisefarbe nach Belieben

 
IMG_3542-2
 

1) Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen. Butter, Salz und Puderzucker mit den Quirlen des Handrührers schaumig rühren. Eier einzeln unterrühren. Mehl, Kokosraspeln und Backpulver sieben und im Wechsel mit der Milch unter die Buttermischung rühren.

2) Den Teig in eine gefettete Form (ideal Kastenform) streichen. Im Ofen etwa 45 Minuten backen. Den Kuchen in der Form auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

3) Den Kuchen aus der Form stürzen und in eine Schüssel krümeln. Mascarpone und Crème fraîche glatt rühren und unter die Kuchenkrümel mischen. Aus dem Teig mit den Händen etwa 45 Cake-Pops (4 cm Durchmesser) rollen. Lieber nicht zu große Kugeln formen, da sie sonst zu schwer für den Stiel werden. Pops für circa 15-20 Minuten in den Kühlschrank.

4) In der Zwischenzeit die Candy Melts über dem Wasserbad schmelzen und mit Speisefarbe (Gel ist hier ideal) die Kokosraspeln einfärben. Ich gebe dazu die Raspeln und einen Klecks Farbe in eine Klarsichtfolie und knete die Farbe ein.

5) Die Stiele leicht in die Schokolade tauchen und mittig in den Cake-Pop stecken. Nochmal 10 Minuten in den Kühlschrank. Anschließend die kompletten Pops in die Schokolade tauchen und mit den Kokosraspeln bestreuen. Entweder kopfüber oder gerade (z.B. im Glas) trocknen lassen.

Kokos Mascarpone Cake-Pops

 

Kokos Mascarpone Cake-Pops

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s