Kaffeekränzchen

Es fehlen Euch Back-Ideen für einen gemütlichen Sonntagnachmittag mit einer Runde Kaffee und Kuchen? Es geht doch nichts über ein Kaffeekränzchen mit den Freundinnen. Mit köstlichen Whoopie-Pies mit Chai-Latte Aroma, knusperigen Quark-Mohn-Muffins, saftigem Blaubeer-Käsekuchen oder süßen Tartelettes mit weißer Schoko auf dem Tisch fällt die Wahl schwer! Vielleicht ein kleines Stücken von allem…?

IMG_20150810_142718

 

IMG_20150810_142755

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Chai-Latte-Whoopies

Für 12 Stück:

  • 150 g weiche Butter
  • 150 g hellbrauner Rohrzucker
  • 50 g Streuzucker
  • Mark von einer Vanilleschote
  • 2 Eier
  • 350 g Mehl
  • 3 EL Instant Chai-Latte-Pulver
  • 2,5 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 150 ml Buttermilch

Für die Füllung:

  • 200 ml süße Sahne
  • 2 EL Streuzucker (extrafein)
  • Mark von einer Vanilleschote

Für den Belag:

  • Puderzucker
  1. Den Ofen auf 180°C vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen oder Silikon-Backmatten vorbereiten.
  2. Für den Teig die Butter, den Zucker und das Vanillemark cremig rühren. Nacheinander die Eier dazugeben und alles schaumig schlagen.
  3. In eine andere Schüssel das Mehl, das Chai-Latte-Pulver, das Backpulver und das Salz sieben. Die Hälfte der trockenen Zutaten unter das Butter-Ei-Gemisch heben. Die Buttermilch einrühren, dann den Rest der trockenen Zutaten untermischen.
  4. Mit einem Spritzbeutel mit großer Lochtülle auf jedes Backblech im Anstand von 5cm (der Teig weitet sich sehr aus) jeweils 5cm große Kreise spritzen. 12-15 Minuten backen, bis die Kuchen bei Berührung nachgeben. Zum Abkühlen auf ein Gitter setzen.
  5. Für die Füllung die Sahne, den Zucker und das Vanillemark in eine Schüssel geben und steif schlagen.
  6. Mit einem Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle etwas Füllung auf die flache Seite eines Whoppies spritzen und mit einem anderen „zudecken“. Gleiches Vorgehen für den Rest. Dann nach Lust und Laune mit Puderzucker verzieren.

Whoopie Pies

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quark-Mohn-Muffins

Für 12 Stück:

  • 1 EL Butter (weich)
  • 12 Platten TK-Blätterteig (aufgetaut)
  • 1 Vanilleschote
  • 200 g Doppelrahmfrischkäse
  • 250 g Sahnequark
  • 2 Eier
  • 40 g gemahlener Mohn
  • 100 g Zucker
  • 20 g Mehl
  • 120 g Preiselbeerkonfitüre (oder andere nach Wahl)
  • 1-2 El Puderzucker
  1. Die Mulden eines Muffin-Blechs mit Butter einfetten. Den Blätterteig reinlegen und die Ränder leicht nach oben biegen.
  2. Vanilleschote längs aufschneiden, das Mark herauskratzen. Frischkäse, Quark, Eier, Vanillemark und Mohn zu einer glatten Masse verrühren. Zucker und Mehl mischen, nach und nach unter die Quarkmasse rühren.
  3. Quarkmasse in die Mulden füllen. Auf dem Rost im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad (umluft 170) auf der untersten Schiene ca. 30 Minuten backen.
  4. Muffins in der Form abkühlen lassen, herausnehmen und je 1 TL Konfitüre daraufgeben. Mit Puderzucker bestreut servieren.

Quark-Mohn Muffins

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Käsekuchen mit Blaubeeren (à la Weight Watchers)

Für 8 Portionen:

  • 4 Stück Hühnerei/er   
  • 100 g Zucker   
  • 1 TL Vanillearoma   
  • 50 g Weizenmehl   
  • 200 g Frischkäse (bis 5 % Fett absolut)   
  •   300 g Fettarmer Naturjoghurt, bis 1,8 % Fett   
  • 2 TL Zitronenschale, unbehandelt
  •  200 g Heidelbeeren/Blaubeeren   
  1. Backofen auf 200° C (Gas: Stufe 3, Umluft: 180°C) vorheizen. Eine Springform (Ø20 cm) mit Backpapier auslegen. 2 Eier und 50g Zucker in einer fettfreien Schüssel ca. 5 Minuten schaumig schlagen. 1/2 TL Vanillearoma dazugeben, Mehl einsieben und vorsichtig untergeben.
  2. Biskuitteig in die Springform gießen und gleichmäßig in der Form verteilen. Im vorgeheizten Backofen 12–15 Minuten backen.
  3. Frischkäse, Joghurt, Zitronenschale, 50 g Zucker, 2 Eier und 1/2 TL Vanillearoma in einer Schüssel schaumig schlagen. Die Creme gleichmäßig auf den ausgekühlten Biskuitboden verteilen und weitere 20–25 Minuten im Ofen backen.
  4. Kuchen abkühlen lassen. Für das Blaubeertopping die Beeren mit 1 EL Wasser in einem Topf bei niedriger Hitze erwärmen. Käsekuchen vorsichtig aus der Springform nehmen und das Backpapier von den Seiten abziehen. Das ebenfalls abgekühlte Blaubeertopping über den Kochen verteilen.

Käsekuchen mit Blaubeeren

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiße Schokoladen-Tartelettes

Was Ihr braucht für 4-5 Tartelettes:

Für den Teig:

  • 200 g Mehl
  • 100 g weiche Butter
  • 50 g Puderzucker
  • 1 Eigelb
  • 1 Prise Salz

Für die Creme und Belag:

  • 250 g weiße Kuvertüre
  • 100 g Sahne
  • 30 g Butter
  • 250 g Blaubeeren (oder andere Früchte)
  • Puderzucker zum Bestäuben

1. Mehl, Butter, Puderzucker, Eigelb und Salz in einer Schüssel mit Handrührgerät vermengen, dann mit kühlen Händen rasch zu einem glatten Teig verkneten. Zu einer Scheibe formen, in Folie wickeln und im Kühlschrank circa 60 Minuten kühlen. Nicht länger, sonst wird der Teig bröselig!

2. Ofen auf 200 Grad (Umluft 180°) vorheizen. Teig in 6-7 Portionen teilen, auf leicht bemehlter Arbeitsfläche ausrollen. Gefettete Mini-Tartelette Förmchen damit auslegen. Teig mit einer Gabel meh
rfach einstechen. Mit Backpapierstückchen belegen, mit Hülsenfrüchten beschweren und ca.8 Min blindbacken. Papier und Hülsenfrüchte entfernen. Törtchen weitere 4 Min. goldbraun backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

3. Für die Schokocreme 200 g Kuvertüre grob hacken. Mit Sahne und Butter in einer Schüssel über heißem Wasserbad unter stetigem, sanftem Rühren schmelzen lassen. Böden auslösen, mit Schokomischung füllen und mindestens 2 Stunden kühlen.

4. Rest Kuvertüre raspeln und kurz vor dem Servieren auf die Törtchen streuen. Mit Blaubeeren und Schokoraspeln belegen.

 

Tartelette

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s